Zeckenzeit

 

An und für sich ist der Biss einer Zecke so harmlos wie ein Mückenstich.

 

Problematisch kann es werden, wenn die Zecke Träger einer Krankheit ist, welche auf den Menschen übertragen werden kann. In der Schweiz sind dies die Borreliose und die FSME (Frühsommermeningoencephalitis)

 

Wichtig:

  • ·Nicht jede Zecke ist Träger einer Krankheit!
  • Nicht jede infizierte Zecke überträgt die Krankheit auf den Menschen!
  • Nicht jeder angesteckte Mensch entwickelt automatisch die Krankheit!
  • Zecke ist nicht gleichbedeutend mit Krankheit!

 

Wie beuge ich vor?

  • Bei Aufenthalten im Wald/ Wiesen lange Hose, Socken, geschlossene Schuhe tragen
  • Haut mit Kokosfett einreiben
  • ev Einnahme des homöopathischen Mittels Ledum
  • Verwendung eines Zeckensprays, wie zB Anti Brumm naturel (ab 1 Jährig, wirkt ca 4h gegen Zecken)
  • wichtig: bei gleichzeitiger Verwendung von Sonnencreme und Zeckenspray, immer zuerst Sonnencreme auftragen, dann Insektenspray
  • Nach Aufenthalt im Freien gut nach Zecken absuchen! Insbesondere Kniekehlen, Leistengegend, Achselhöhlen, Haaransatz, usw...

Was tun wenn eine Zecke gebissen hat?

  • Zecke möglichst schnell entfernen!
  • Am besten von Hand oder mit einer Zeckenzange gerade herausziehen
  • Wichtig: Zecke vorher nicht "stressen" (quetschen, drehen, Öl auftragen,...), da dies die Entleerung ihrer Sekrete fördert.
  • Stichstell anschliessend desinfiszieren
  • Ledum C30 Globuli einnehmen, 2-3x täglich während ca 3 Tagen
  • Stelle ev mit Filzstift markieren und das Datum des Stichs notieren
  • Betroffene Stelle beobachten
  • in den nächsten Tagen/ Wochen auf den Allgeeinzustand es Patienten achten!

 

 Borreliose:

  • Sehr starke Verbreitung, praktisch in der ganzen Schweiz
  • die sogenannte "Zeckenimpfung" wirkt nicht gegen Borreliose
  • Borreliose kann schulmedizinisch mit Antibiotika behandelt werden (je früher, desto besser)
  • Erreger befinden sich im Darm der Zecke. Das heisst, eine Übertragung auf den Mensch findet in der Regel erst nach 8 bis 24h statt
  • "Wanderröte", nach ca 3Tagen (Ringförmige Rötung sie sich kreisförmig ausbreitet) -Arzt!
  • grippeähnliche Symptome nach Tagen bis Wochen -Arzt!
  • div Langzeitfolgen wei Müdigkeit, chronische Schmerzen, Neurologeien usw

FSME (Frühsommer-Mennigoenzaphilits)

  • Impfung möglich
  • die FSME ist eine Virus-Erkrankung
  • Die Übertragung der Viren erfolgt sehr schnell, da sie sich im Speichel der Zecke befinden
  • Vorkommen in den meisten Kantonen der Schweiz
  • Symptome sind zuerst grippeartige Zeichen, später dann auch neurologische Symptome wie Schwindel und Lähmungserscheinungen

Wichtig:

als Homöopathin macht es für mich auf jedenfall Sinn, Zecken mit natürlichen Mitteln fernzuhalten und bei Befall mit homöopathischen Mitteln 1. Hilfe zu leisten (Ledum), um dem Körper zu helfen eine mögliche Erkranung abzuwenden.

Sollten sich dann aber trotzdem Symptome einer Borreliose oder FSME bemerkbar machen, sollte ein Arzt konsultiert werden, da beides schwerwiegend Erkrankungen, mit teils lebenslangen Folgen sind.

 

Haben sie bereits unter den Langzeitfolgen einer nicht ausgeheilten Borreliose zu leiden, kann man mit gut gewählten konstitutionell wirkenden homöpathischem Mittel oft Linderung schaffen

 

viele weitere Infos zu Zecken und den Erkrankungen finden sie auch unter zecken-stich.ch

b

·     

 

·        

St

 

Meine Praxis

Gerne empfange ich Sie in meiner Homöopathie- und Kinderheilpraxis in Hinwil, im schönen Zürcher Oberland.

 

Sowohl Erwachsene als auch Kinder sind herzlich Willkommen und sollen sich wohl fühlen in der Praxis.

 

Kostendeckung der Krankenkasse:

Ich bin über die Zusatzversicherung für alternative Heilmethoden bei den meisten Krankenkassen anerkannt.

Erkundigen Sie sich vorgängig bei Ihrer Krankenkasse über die genauen Leistungen für die homöopathische Behandlung.

 

Öffnungszeiten:

Montag- Donnerstag 8.30-12.00Uhr 13.30-17.30Uhr

Samstag nach Vereinbarung

 

Bei Bedarf können gerne auch Termine ausserhalb dieser Öffnungszeiten vereinbart werden.

 

Terminvereinbarungen gerne über:

Telefon: 079 313 40 60

E-Mail: praxis.hunn@bluewin.ch